LOVE-Storm Grundlagen

LOVE-Storm Grundlagen

4.1 Wie wird aus einer Meldung eine Aktion?

Wer auf Hasskommentare im Netz reagieren möchte oder gar selbst angegriffen wird, kann Hassvorfälle melden, indem er*sie den Menüpunkt MELDEN öffnet und das Meldeformular ausfüllt. Für die weitere Bearbeitung ist es wichtig, den Hassvorfall aussagekräftig zu beschreiben und einzuordnen sowie den entsprechenden Link zu übermitteln. Auf https://love-storm.de/melden/ gibt es eine detaillierte Erklärung zu den einzelnen Punkten im Meldeformular und was zu beachten ist. Die Funktion des Meldens kann genutzt werden, ohne sich auf der Plattform zu registrieren. Um die weiteren Funktionen der Plattform zu nutzen, ist bis auf einige Ausnahmen eine Registrierung notwendig. Die Meldung wird an die Prüf-AG weitergeleitet. Hier entscheiden Mitglieder des LOVE-Storm Teams und erfahrene Mitglieder der LOVE-Storm Community, ob es sich um eine seriöse Meldung handelt und diese an die gesamte Community weitergeleitet wird, oder ob es sich um einen Fake handelt. Wurde die Meldung bestätigt, wird sie bei „Hass stoppen“ unter „Meldungen“ als offene Meldungen aufgelistet.

 

Nun sind die aktiven Mitglieder der LOVE-Storm Community gefragt, die offene Meldung zu bearbeiten und in einem kleinen Team eine Aktion zu starten. Wer an einer Aktion teilnehmen möchte, muss vorher an unserem einstündigen Online-Training (siehe unten) teilgenommen und dem Aktionskonsens zugestimmt haben. Trainierte Mitglieder der LOVE-Storm Community können die offene Meldung zu einer Aktion machen, indem sie weitere Mitglieder alarmieren und die Aktion starten. Über den Gruppenalarm kannst Du Deine Trainingsgruppe einladen, oder andere Gruppen die ihr euch gegründet habt. Mit dem Freundesalarm kannst Du zudem einzelne Freundinnen oder Freunde dazurufen.

Darüber hinaus kann das LOVE-Storm Team einen Zentralalarm auslösen. Dabei werden erst 50 und dann solange sukzessive zehn Mitglieder per Push-up Nachricht oder E-Mail alarmiert, bis mindestens fünf Nutzer*innen der Aktion beigetreten sind. Natürlich kannst Du Benachrichtigungen auch individuell abbestellen, wenn Du zum Beispiel nicht mehr über Aktionen bestimmter Gruppen oder Mitglieder alarmiert werden willst. In Deinem Aktionszentrum werden sie aber weiterhin in der Box „Deine LOVE-Storms“ gelistet, so dass Du jederzeit sehen kannst, zu welchen Aktionen Du eingeladen wurdest.